Apotheke

Deutsche vertrauen Apotheken besonders

Die medizinische Betreuung ist in Zeiten wie diesen wichtiger denn je. Eine aktuelle Umfrage hat ergeben, dass die deutsche Bevölkerung vor allem mit der Betreuung der Vor-Ort-Apotheken vollauf zufrieden ist.

78 Prozent der Deutschen haben ein hohes Vertrauen in die örtlichen Apotheken. Das ergab eine vom Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller (BAH) beauftragte, repräsentative Umfrage im Rahmen des Gesundheitsmonitors, die im November 2019 durchgeführt wurde. Im Zuge der Meinungsforschung wurden 2.000 Personen befragt. Das Ergebnis der Befragung: 35 Prozent hatten ein ausgesprochen hohes Vertrauen in die Apotheken, 43 Prozent ein immer noch „eher hohes Vertrauen“. Auch das Vertrauen in Ärzte (72 Prozent) und Krankenhäuser (67 Prozent) sei bei der Bevölkerung hoch.

Mit einem Plus von rund sechs Prozent im Vergleich zur Vorjahresumfrage zeigt sich, dass sich die gute Arbeit der Apotheken in den vergangenen zwölf Monaten ausgezahlt hat. So gaben 84 Prozent der Befragten, die eine Apotheke besucht haben, an, mit der verständlichen Beratung dort sehr zufrieden zu sein.

„Die örtliche Verfügbarkeit und die gut zugängliche Beratung und Unterstützung sind von höchster Bedeutung“, erklärt Dr. Hubertus Cranz, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Arzneimittel-Hersteller.

Besonders wichtig ist es da, dass eine gute Erreichbarkeit der Apotheken für den Kunden gewährleistet ist. Dank des flächendeckenden Apothekennetzes in Deutschland sei dies laut Umfrageergebnis allerdings kein Problem. So schätzten über zwei Drittel der Befragten, dass die am nächsten gelegene Apotheke von ihrem Zuhause weniger als zwei Kilometer entfernt liegt. Somit kommen die Apotheken dem Anspruch einer allumfassenden, örtlichen Nahversorgung der Kunden idealerweise nach.

„Die Apotheke ist für die Bevölkerung unverzichtbar. Das hat insbesondere die Corona-Krise gezeigt“, stellt BAH-Geschäftsführer Hubertus Cranz in Bezug auf die Umfrageergebnisse noch einmal deutlich heraus. Die Corona-Krise in den vergangenen Monaten hat deutlich gemacht, wie wichtig eine gute medizinische Versorgung ist.